MGV Germania Niederaden
Gut Sang!
Chronik
© MGV - Germania - Niederaden 2018
Gegründet am 22. März 1897 Über 120 Jahre MGV Germania Niederaden - Chorgesang - Tradition - Gemeinschaft
MGV - Germania - Niederaden Ein Männergesangverein mit Tradition! Schon vor der Jahrhundertwende reifte bei den Männern im kleinen idyllischen Dorf  Niederaden (heute Kreis Unna NRW) der Gedanke, einen Männergesangverein zu gründen. In diesem Jahr  sind 121 Jahre vergangen, seit dieser Gedanke verwirklicht wurde. Sie gaben ihm den Namen „Germania“, die Personifizierung Deutschlands. Ziel ist auch heute die Würdigung des deutschen Liedes, Vereinskameradschaft, Heimatliebe, sowie Spaß und Freunde am Gesang. Die Welt ist „kleiner“ geworden. Das Liedgut hat sich verändert. Es werden Lieder aller Völker gesungen und selbstverständlich moderne und neuzeitliche Komposi- tionen. Der Geist der Zusammengehörigkeit und der Gemeinschaft, der gerade heute so viel bedeutet, ist in einer Zeit der nachbarschaftlichen Fremdheit in Niederaden geblieben. Hätten diese Grundlagen nicht Bestand, würde der Verein die Wirren der Zeit nicht überdauert haben. Die Freude am Gesang, das Erlebnis anderen durch den Chorgesang Freude zu bereiten und das gesellige Miteinander festigen den Verein zu einer freundschaftlichen Gemeinschaft. Um hier herausragende musikalische Veranstaltungen des MGV aufzuführen, würde der Platz nicht reichen. Erwähnt werden sollten - neben den Chorkonzerten - der schon seit Jahren traditionelle „Musikalische Frühschoppen“ am Himmel- fahrtstag in der Baumschule Giesebrecht, die jährlich wiederkehrende musikalische Unterhaltung der Senioren in der Vorweihnachtszeit, die freundschaftliche Verbin- dung zu anderen Chören mit gemeinsamen Konzerten und natürlich auch der ge- mütliche Grillabend der heute 32 Stimmen zählenden aktiven Sänger. Seit dem Jahr 1970 erheben nicht mehr allein die Männer in Niederaden ihre Stimmen. Auch Niederadener Damen haben sich zu einem selbständigen Chor zusammengefunden. So sind beide Vereine, bei gleicher Chorleiterin, in der Lage, allein oder auch als gemischter Chor aufzutreten.